Branding

This is a debugging block

Menü

This is a debugging block

Inhalt

This is a debugging block

Wettbewerbswesen

die sia Sektion Thurgau berät, prüft und beurteilt

Beurteilungen 2017

Ort – Bezeichnung Datum – Verfahren Bewertung

11-17 Frauenfeld
Wohnsiedlung Zielacker

Oktober 2017
Wettbewerb, Einladung

1)

10-17 Müllheim
Erweiterung Friedhofanlage

September 2017
Wettbewerb, Einladung

http://tg.sia.ch/sites/all/themes/sia/css/img/tg/negativ.png

09-17 Frauenfeld
Siedlung Wellhauserweg

August 2017
Planerwahl, Einladung

1)

08-17 Diessenhofen
Ersatzneubau Schulhaus

Juli 2017
Wettbewerb, offen

http://tg.sia.ch/sites/all/themes/sia/css/img/tg/positiv.png

07-17 Neukirch a.d. Thur
Erweiterung Schulanlage

Juli 2017
unklar

http://tg.sia.ch/sites/all/themes/sia/css/img/tg/negativ.png

06-17 Kreuzlingen
Erweiterung Alterszentrum

Juni 2017
Wettbewerb, offen

http://tg.sia.ch/sites/all/themes/sia/css/img/tg/positiv.png

05-17 Frauenfeld
Wohnsiedlung Schollenholz

Juni 2017
Wettbewerb, selektiv

1)

04-17 Sommeri
Fassadensanierung Bildungsstätte

Juni 2017
Wettbewerb, selektiv

http://tg.sia.ch/sites/all/themes/sia/css/img/tg/neutral.png

03-17 Kreuzlingen
Erneuerung Kirchgemeindehaus

Mai 2017
Wettbewerb, selektiv

http://tg.sia.ch/sites/all/themes/sia/css/img/tg/positiv.png

02-17 Frauenfeld
Neubau Sporthalle

April 2017
Wettbewerb, offen

http://tg.sia.ch/sites/all/themes/sia/css/img/tg/positiv.png

01-17 Münsterlingen
Neubau Oberhaus

Februar 2017
Wettbewerb, selektiv

http://tg.sia.ch/sites/all/themes/sia/css/img/tg/positiv.png

1) Privater Bauträger. Dieser ist nicht der Submissionsverordnung unterstellt. Die Beurteilung seitens sia Sektion Thurgau erfolgte mittels einer Rückmeldung direkt an den Auslober. Diese Rückmeldung kann von sia Mitgliedern auf Antrag eigesehen werden.

Die sia Sektion Thurgau vertritt die Ansicht,

dass die rechtlichen Rahmenbedingungen wie auch die SIA-Normen 142, 143 und 144 eine solide und jahrzehntelang erprobte Grundlage für faire Verfahren bilden und einen grossen Spielraum beinhalten, um den Anliegen von Bauherrschaft und Auslober Rechnung zu tragen. Diese Verfahren entsprechen der wirtschaftlichen Verwendung von öffentlichen und privaten Mitteln und erzeugen einen Mehrwert für alle Beteiligten. Wettbewerbsverfahren ermöglichen die Evaluation und den Vergleich verschiedener Lösungen, liefern Antworten auf gesellschaftliche, ortsbauliche, gestalterische, funktionale, ökologische und ökonomische Fragestellungen. Verfahren gemäss den Normen 142, 143 und 144 bedeuten für alle Seiten eine grosse und nicht zu unterschätzende Rechtssicherheit im Beschaffungswesen.

Die sia Sektion Thurgau berät

und unterstützt alle Beteiligten - Bauherren, Auslober, Organisatoren, Jurymitglieder und Teilnehmer – bei Verfahrensfragen und setzt sich aktiv für eine faire Gestaltung für alle Seiten ein. Die sia Sektion Thurgau kann schon im Rahmen der Verfahrensvorbereitung und -abklärung für eine Beratung hinzugezogen werden. Sie zeigt auf, welche Verfahren zur Verfügung stehen und am besten geeignet sind. Die Geschäftsstelle nimmt Anfragen gerne entgegen.

Die sia Sektion Thurgau prüft Wettbewerbe vor dem Start,

bewertet laufende Verfahren und macht die Beteiligten auf Qualitäten und Mängel aufmerksam, um allfällige Anpassungen anzuregen. Die Bewertungen, abgestützt auf einen einheitlichen Bewertungsraster, sind in Kurzform auf der Homepage publiziert und frei zugänglich. Die detaillierte Begründung steht auf Anfrage allen am Verfahren Beteiligten zur Verfügung. Bei Bedarf nimmt der Vorstand mit den Beteiligten Kontakt auf, um gemeinsam nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen.

Die Bewertungen werden von der Arbeitsgruppe ‚Wettbewerbswesen’, die dem Verein angegliedert und unterstellt ist, verfasst. Bei deren Mitgliedern handelt es sich um erfahrene und versierte Architekten und Ingenieure, die auf einer einheitlichen Beurteilungsbasis arbeiten. Die Dienstleistung wird durch die Sektion Thurgau finanziert und ist für Mitglieder, die öffentliche Hand, private Bauherren aber auch für dem sia nicht angegliederte Institutionen kostenfrei.